Drapeau de République dominicaine

République dominicaine
rapport d'aspect:
2:3
Symbole vexillologique:
Drapeau national à terre
pays:
Republique-dominicaine
capitale:
Santo Domingo
taille:
48.422 km²
nombre d'habitants:
8.833.634
continent:
Amérique du Nord et Amérique Centrale
langues:
Spanisch
monnaie:
Dominikanischer Peso (DOP)
drapeau accepté le:
05.11.1863

écouter l'hymne

Les graphiques de drapeau sont les bienvenus. Mais veuillez fournir un lien vers www.drapeaux-nationaux.fr comme source.

connaissance de l'arrière-plan

Als die Dominikanische Republik im Jahre 1821 das erste Mal unabhängig wurde, war eine nach dem Vorbild Großkolumbiens gelb-blau-rot gestreifte Flagge in Gebrauch. Sie verschwand mit der Haitianischen Annexion im Jahre 1822. Im antihaitianischen Befreiungskampf schuf der Führer der Geheimgesellschaft der Trintarier, Juan Pablo Duarte, eine Flagge, die ein weißes Kreuz auf die erste, blau-rote Flagge von Haiti auflegte. Nach dem Sieg über Haiti im Jahre 1844 wurde diese Flagge wurde zur Proklamation der Unabhängigkeit am 27.02.1844 als Flagge der Dominikanischen Republik gehisst. Aus ästhetischen Gründen wurde die Flagge am 06.11.1844 (nach anderen Quellen am 08.11.1844) in die heutige Form abgeändert. Das Blau steht für die Freiheit, das Rot für das im Freiheitskampf vergossene Blut, das weiße Kreuz für den religiösen Glauben des Volkes.
Das Wappen der Dominikanischen Republik zeigt ein Wappenschild nach dem Vorbild der Flagge. Mittig darauf vier gekreuzte dominikanische Flaggen, zwei gekreuzte Lanzen, eine aufgeschlagene Bibel und ein goldenes Kreuz. Das Wappen ist umgeben von einem Kranz aus je einem Palmen- und einem Lorbeerzweig. Oberhalb ein blaues Spruchband mit dem Staatsmotto in goldenen Lettern: "Dios, Patria, Libertad" => "Gott, Vaterland, Freiheit". Unterhalb ein rotes Schriftband mit dem Namen des Staates, ebenfalls in goldenen Lettern.

Texte avec l'aimable autorisation de Flaggenlexikon.de

Ein zentriertes weißes Kreuz, das die Flagge in vier Quadranten teilt; links oben und rechts unten blau; rechts oben und links unten rot; Staatswappen inmitten der Schnittachsen des Kreuzes.

hymne

compositeur: José Reyés parolier: Emilio Prud’homme
paroles de l'hymne:

1. Quisqueyanos valientes, alcemos
Nuestro canto con viva emoción,
Y del mundo a la faz ostentemos
Nuestro invicto, glorioso pendón.

¡Salve! el pueblo que, intrépido y fuerte.
A la guerra a morir se lanzó,
cuando en bélico reto de muerte
Sus cadenas de esclavo rompió.

2. Ningún pueblo ser libre merece
Si es esclavo, indolente y servil;
Si en su pecho la llama no crece
Que templó el heroísmo viril.

Mas Quisqueya la indómita y brava
Siempre altiva la frente alzará;
Que si fuere vil veces esclava
Otras tantas ser libre sabrá.

3. Que si dolo y ardid la expusieron
De un intruso señor al desdén,
¡Las Carreras! ¡Beler! Campos fueron
Que cubiertos de gloria se ven.

Que en la cima de heroíco baluarte,
De los libres el verbo encarnó,
Donde el genio de Sánchez y Duarte
A ser libre o morir enseñó.

4. Y si pudo inconsulto caudillo
De esas glorias el brillo empañar,
De la guerra se vió en Capotillo
La bandera de fuego ondear.

Y el incendio que atónito deja
De Castilla al soberbio león,
De las playas gloriosas le aleja
Donde flota el cruzado pendón.

5. Compatriotas, mostremos erguida
Nuestra frente, orgullosos de hoy más;
Que Quisqueya será destruida
Pero sierva de nuevo, jamás.

Que es santuario de amor cada pecho
De la patria se siente vivir;
Y es su escudo invencible, el derecho;
Y es su lema: ser libre o morir.

6. Libertad que aún se yergue serena
La victoria en su carro triunfal,
Y el clarín de la guerra aún resuena
Pregonando su gloria inmortal.

¡Libertad! Que los ecos se agiten
Mientras llenos de noble ansiedad
Nuestros campos de gloria repiten
¡Libertad! ¡Libertad! ¡Libertad!

Découvrez quelque chose de nouveau

Drapeaux aléatoires de notre grande base de données de drapeaux. Laissez-vous surprendre